TB026: Porno! (Diesmal wirklich)

Dieses mal nutzen Porno nicht nur als Klickproduzent, dieses mal sprechen wir wirklich drüber. Die Briten planen, Pornos mit unkonventionellen Inhalten in Streamingportalen zu sperren. Ein eindeutiger Eingriff in die sexuelle Selbstbestimmung.

Stephan hatte die Chance diverse VR-Brillen zu testen. Wir sprechen über diese neue Art der “Medien”, was man beachten sollte und warum einige Menschen schnell mit Übelkeit bei der Nutzung dieser Technik zu kämpfen haben.

Dann gibt es noch ein Browser-Plugin, das nachweislich den Browserverlauf und weitere Daten sammelt die später zum Verkauf angeboten werden. Diesmal trifft es das – eigentlich gut gemeinte – Web of Trust Plugin.

Facebook wird in der EU vorerst keine Datenweitergabe zwischen WhatsApp und Facebook einführen. Ein – zumindest vorübergehender – Erfolg des EU Datenschutzbeauftragten.

In den Kurzmeldungen geht es um eine grundsätzliche Eigenschaft von Lautsprechern, die als Mikrofone benutzt werden können und die moderne Anwendung davon. Michael erklärt, was es mit Pickellicht auf sich hat und hofft und bangt um den Breitbandausbau in Obergünzburg (Seite 5).

TB025: Aichers Otl mit dem Rasentraktor

Drohnen sind cool! Drohnen liegen im Trend. Und Drohnen können ganz schön gefährlich sein. Wie ihr sicher mit den Fluggeräten umgeht, was ihr beachten müsst und warum Stephan auch Quax der Bruchpilot genannt wird, erfahrt ihr im Podcast.

Ein MacBook für 300 Euro! Michael erzählt von einem irren Schnäp… Moment. Das ist ein echtes Buch? Also so mit Seiten? Mit Bildern von Apple-Produkten drin? Wir sprechen über Angebot und Nachfrage und machen einen spannenden Ausflug in die Welt von Mediengestaltern.

Browser-Addons können sinnvoll sein. Sie können aber auch eure Browser-Daten verkaufen und euch dadurch sogar erpressbar machen. Das letzte Beispiel: Das Addon “Proxtube”, das Gema-gesperrten Inhalt auf YouTube freischalten sollte.

Gema? YouTube? War da nicht noch was…? 

TB024: 20% auf alles, was einen Stecker hat...

Einen Tag nach der Präsidentschaftswahl in den USA kommen natürlich auch wir nicht an dem Thema vorbei. Wir sprechen kurz über die möglichen Auswirkungen des Ergebnisses auf die Technologie-Branche und die Tatsache, dass dem US-Präsidenten die größte Überwachungsmaschinerie der Geschichte zur Verfügung steht.

Kurioses aus der Smartphone-Branche: Da alle anderen Hersteller im 3. Quartal 2016 Verluste erwirtschaftet haben, macht Apple aktuell “104% des Gewinns” der Branche.

A propos Apple: Die negativen Rückmeldungen scheinen Apple überrascht zu haben. Deshalb steigt Phil Schiller in den Ring und erklärt das ein oder andere (deutsch). Und obwohl sich das neue Gerät wohl blenden verkauft, senkt Apple die Preise der USB-C Adapter auf – vermutlich – fast Einkaufspreisniveau.

Stephan zieht Michael damit auf, dass Apples eigenes DisplayPort-Display nicht mal mit einem Apple-Adapter mit dem neuen MacBook funktioniert was einen Ausflug in die verwirrende Welt von USB-C zur Folge hat. Und wir sprechen über den Schmerz mit gefälschtem Zubehör oder gefälschten Speicherkarten.

Stephan hat einen Hinweis zu Software-Lizenzen in Verbindung mit Verteilplattformen wie Steam und dass niemand überrascht sein sollte, dass er – sollte die Plattform abgeschalten werden – seine gekaufte Software nicht mehr nutzen kann.

Aus Rausschmeisser sprechen wir noch über unsere Freunde beim “Rosa Riesen”, die immer wieder für einen Lacher (oder Weiner) gut sind und aktuell gerade die nächste Stufe des Breitbandausbaus (Gigabit-Netz) bis 2025 für undurchführbar halten.

TB023: Apple? Das sind doch die mit dem Adapter!

Apple hat das neue MacBook vorgestellt, auf das Michael so lange gewartet hat. Eigentlich Zeit für die Hälfte der Technikblase zu feiern. Allerdings: Das neue Gerät ist teuer, hat weniger Anschlüsse (also braucht es Adapter. Viele Adapter… ) und ist kaum innovativ. Kurzum: Michael ist enttäuscht und sieht nur einen kleinen Silberstreifen am Horizont. Dagegen sieht die neue Hardware von Microsoft erstaunlich patent aus.

Amazon bietet jetzt auch “generalüberholte und zertifizierte” gebrauchte Hardware an. Neben den Warehouse-Deals, die ohne Garantie angeboten werden, könnt ihr hier günstig an Smartphones, Laptops und Tablets kommen. Die Geräte sollen neuwertig aussehen – außerdem gibt’s auf die refurbished-Produkte ein Jahr Garantie.

TB022: Die Armee der Dinge

Von Amazon Cloud Drive gibt es seit Anfang August jetzt auch in Deutschland eine “unlimitierte” Variante für 60$/70€ pro Jahr. Seit das “Synology Hyper Backup” Cloud Drive unterstützt, hat Michael hat sein Backup inzwischen von S3 dorthin umgezogen. Für Mac und PC gibt’s u.a. den Backup-Manager Arq, der als Ziel Cloud Drive unterstützt.

Nochmal amazon.de: Wer Alben als MP3 kauft sollte sich mal die CD-Alternative anschauen. Oft ist diese Variante – unverständlicherweise – günstiger als der reine MP3-Kauf. Und dass obwohl bei vielen CDs bei amazon.de der MP3-Download dank “AutoRip” mit dabei ist. Da wird das ökologische Gewissen auf eine harte Probe gestellt…

Angriff der Maschinen! Am Freitag (21.10.) wurde eine DDoS Attacke gegen große  Angebote wie Twitter, Netflix oder PayPal beobachtet. Die ausführenden Geräte waren größtenteils “IoT“-Geräte wie Webcams, Glühbirnen usw. Zusammen wurde ein Volumen von bis zu 1.1TBit/s gemessen. Stephan und Michael unterhalten sich über die Probleme dieses Angriffs und wie man sich – zumindest rudimentär – mit einfachen Mitteln absichern kann.

In der “Opa erzählt vom Krieg”-Ecke unterhalten sich Stephan und Michael über zwei Jubiläen: Windows XP und der iPod von Apple sind dieser Tage 15 Jahre alt geworden.

Und im Ausblick sprechen wir kurz über die bevorstehende Apple-Veranstaltung am 27. Oktober mit neuen Macs und über Samsung, die tatsächlich das nächste große SmartPhone wieder “Galaxy Note” nennen werden.

TB021: Suche nach \"Erigierter Penis\"

Am Freitag stimmt der Bundestag über Änderungen im sogenannten “BND-Gesetz” ab. Im Nachhinein soll hier die BND-Überwachung im Inland legalisiert werden. Zusätzlich sollen neue Gründe für eine legale Überwachung dazukommen. Das ist verfassungswidrig. Warum sich auch der unbescholtene Bürger dagegen wehren sollte, erklären wir im Podcast.

Michaels iPhone 7 ist endlich da und es sieht richtig gut aus. Vorher fassen wir Tests vom Google Pixel zusammen und erklären, warum man per Sprachsuche aus Versehen nach erigierten Penissen suchen kann…

Wohin fährt Stephan Kim? Wir können es beantworten – Mr. Kim aus San Francisco hat beim Fahrdienst Lyft Stephans Googlemail-Adresse angegeben. Gmail erkennt keine Punkte in den Mails. Kennt jemand zufällig Mr. Kim…?

Zum Abschluss: Red Dead Redemption 2 HYPE!

TB020: Wenn der Wasserkocher und der DHCP-Server...

Google-Hardware reloaded: Während Stephan jetzt doch ein bisschen auf das Pixel-Phone spechtet, hat Michael bedenken zum Google-WLAN-Router. Der kann nämlich alle angeschlossenen Geräte an Google direkt weitergeben.

Das Galaxy Note 7 kommt nicht aus den Schlagzeilen. Sogar die Ersatzgeräte gehen in Flammen auf. Samsung kapituliert. Die Fertigung des Geräts wurde eingestellt – die Firma warnt: Schaltet das Galaxy Note 7 aus. Für immer. Wir sprechen über den immensen Image-Schaden.

Das “Internet der Dinge” kann auch ein ganz schöner Reinfall werden. Zum Beispiel dann, wenn man erst nach elf Stunden Wasser im “smarten” Wasserkocher aufheizen kann... Ein Appell.

Splitter: Mafia (spielen) macht Spaß. Aufs iPhone warten nicht.

TB019: YAHOOOOoooo.... oh!

Google greift das iPhone an. Mit dem neuen Flaggschiff Pixel stellen die Entwickler ein echtes High-Class-Android-Smartphone vor. Google orientiert sich nicht nur (ein wenig) am Design, sondern auch am Preis.

Yahoo greift seine User an. Erst das Datenleck von 500 Millionen Mail-Adressen – jetzt die kniet Yahoo vor den US-Geheimdiensten. Alle ein- und ausgehenden Mails sollen gescannt werden. Undenkbar eigentlich.

Das Internet der Dinge greift nach den Kindern. Michael stellt seine beiden Lieblingsspielzeuge vor. Die Toniebox, die Hörspiele mittels Figuren abspielt und ToyMail, der eine direkte Kommunikation mit dem Kind herstellt.

TB018: Ink Wars: Hewlett Packard schlägt zurück

Wir feiern: Wir haben unseren iTunes-Gutschein unter die Leute gebracht und wir haben ein neues – echtes, voll professionelles – Intro.

Wir lästern: Der Tinten-Krieg geht weiter. HP hat per Firmare-Update Patronen von Drittanbieter unbrauchbar gemacht und will so die nicht nachfüllbaren und überteuerten Original-Patronen verkaufen.

Wir warnen: Vor gefakten Porno-Abmahnungen bis hin zur Unterlassungserklärung, die per Bitcoin bezahlt werden soll. Wann ihr zu den Behörden gehen solltet, erfahrt ihr im Podcast.

Wir loben (zumindest ein wenig): O2 drosselt die Mobilfunkverträge nach dem Verbrauch der Datenflat nicht mehr so extrem, die Telekom bietet eine Monster-Flat für heavy heavy User an und die Roaming-Gebühren werden abgeschafft, dafür kommt vermutlich die Fair-Use-Policy.

TB017: iTunes-Gutschein für Fans

Exklusiv für euch, liebe Technikblase-Fans und Abonnenten, verlosen wir einen 50-Euro-iTunes Gutschein! Füllt einfach das Formular unten aus gewinnt mit etwas Glück.

Gerne könnt ihr uns auch schreiben, was ihr mit dem neu erworbenen Reichtum vorhabt.

Die Gewinnerin oder der Gewinner werden per Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen. Mitarbeiter der angeschlossenen Firmen sind von der Verlosung ausgeschlossen.